Brennwerttherme GasGute Gründe für den Einsatz der Gas-Brennwerttechnik

Zum Beheizen eines Raumes benötigt ein Heizkessel Heizenergie. Je mehr Heizenergie er verbraucht, desto höher sind auch die späteren Heizkosten. Werden zudem fossile Energieträger wie Erdgas oder Erdöl verbrannt, bedeutet dies zugleich eine Belastung für die Umwelt. Die Brennwerttechnik macht genau hier den Unterschied: Sie steigert die Energieeffizienz und reduziert den CO₂-Ausstoß auf ein Minimum.

 

Vielfältige Gründe, die Brennwerttechnik mit Gas zu nutzen

Allein in Deutschland sind noch rund zwei Millionen Heizungsanlagen in Betrieb, die älter als 25 Jahre sind. Ihren Betreibern ist oft gar nicht bewusst, wie viel Geld sie durch Energie verschenken, die wirkungslos verbrannt wird und als ungenutzte Wärme durch den Schornstein entweicht. Außerdem belasten diese Altanlagen das Klima durch unnötig hohen CO₂- Ausstoß und tragen so verstärkt zur Erderwärmung bei.

Durch den zeitnahen Austausch dieser Anlagen gegen hocheffiziente Gas-Brennwertkessel in Kombination mit Solartechnik könnten die Endverbraucher bis zu 35 Prozent Energie einsparen. Rechnerisch wären dies zehn Prozent des gesamten deutschen Energieverbrauchs bei gleichzeitiger Verringerung der CO₂-Emissionen um 54 Millionen Tonnen jährlich.

 

Große Auswahl an Gas-Brennwertkesseln

Der Wechsel von einem alten und ineffizienten Heizkessel zu einem energiesparenden Gas-Brennwertgerät geht ganz schnell. Ob als wandhängende und äußerst kompakte Gastherme oder als bodenstehende Heizkessel mit integriertem Solarspeicher. Vor allem Besitzer von Ein-, Zwei- und kleinen Mehrfamilienhäusern finden bei Viessmann schnell den passenden Kessel, der leistungstechnisch (bis zu 80 kW) und preislich jedem Anspruch gerecht wird.

Wirtschaftliche Vorteile einer Gasheizung

Die Anschaffung eines neuen Wärmeerzeugers ist immer mit Planung und gewissen Anschaffungskosten verbunden. In den meisten Fällen entscheiden Letztere darüber, welches Heizsystem installiert wird. Und genau hier zeigt sich der erste Vorteil einer Gasheizung: Im Vergleich zu anderen Heizungssystemen sind Gaskessel in der Anschaffung nach wie vor einer der günstigen Wärmeerzeuger. Durch die wegfallenden teils hohen Investitionskosten bleiben Hausbesitzer finanziell weiterhin flexibel.

Kostengünstiger und sicherer Betrieb

Wer sich für den Betrieb einer Gasheizung entscheidet, profitiert zugleich von niedrigen Verbrauchskosten und hoher Betriebssicherheit. Schließlich werden Gas-Heizkessel seit Jahrzehnten eingesetzt und haben sich bislang als sehr zuverlässig gezeigt. Nicht zuletzt bewegen sich die Gaspreise nach wie vor auf einem verhältnismäßig niedrigen Niveau. Im Schnitt kostet eine Kilowattstunde Erdgas etwa 6,4 Cent (Stand Sept. 2019). Dieser Wert kann je nach Tarif stark schwanken. Im Vergleich zu Strom (etwa 28 Cent pro Kilowattstunde) ist das Heizen mit Erdgas dennoch sehr günstig. Wer keinen Zugang zu einem örtlichen Gasanschluss hat, kann auch auf Flüssiggas zurückgreifen. Der Preis für eine Kilowattstunde entspricht etwa dem des Erdgases. Allerdings benötigen Anlagenbesitzer einen Gastank für den Brennstoff.

Wir sind für Sie da.

Wir bieten hochwertige Modernisierung, Wartung und einen ausgezeichneten Kundendienst. Und das alles zu einem fairen Preis.

HELDACKERWEG 18A in 81827 MÜNCHEN

Kontaktformular

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@prueflinger-gmbh.de widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzseite für weitere Informationen. Sollten Sie nicht einwilligen, so können Sie uns keine Nachricht über das Kontaktformular zukommen lassen.

Wichtige Informationen